Ein Haus für Romantiker und Naturliebhaber

Von Ihrem Zimmer haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Burg Raabs aus dem 11. Jahrhundert. Alle unsere 3-Sterne-Superior-Zimmer (Thayaseite) sind mit Balkon oder Terrasse und selbstverständlich mit modernstem Komfort wie DU/WC, Föhn, SAT-TV und Telefon ausgestattet. In unserem stilvoll eingerichteten Restaurant, in unserer versteckten Oase, dem idyllischen Gastgarten, oder in unserer heimeligen Lärchenstube verwöhnen wir Sie mit internationalen Köstlichkeiten sowie mit bodenständigen Schmankerln aus regionalen Produkten. Wir verwenden Karpfen, Jungrind, Freilandschwein, Mohn, Kartoffeln u.v.m. ausschließlich aus dem Waldviertel.

Ihr Körper und Ihre Seele finden Erholung und Entspannung in unserem Wellnessbereich mit Biosauna (Lichttherapie), Finnische Sauna, Outdoor-Whirlpool, Thayaflussbad, Liegewiese, Entspannungsliegen…

Direkt vor dem Hotel starten die verschiedensten Lauf-, Nordic Walking- und Radwege. Gerne stellen wir Ihnen Nordic Walking-Stöcke, Leihräder oder einen Nordic Walking-Instructor zur Verfügung.

Wenige Gehminuten  vom Hotel entfernt :
historischer Hauptplatz mit Einkaufsmöglichkeiten und kleinen Gasthäusern, 
THAYATAL VITALBAD mit einzigartiger Saunalandschaft  und Freizeitanlage mit Kinderspielplatz, Fußballplatz, Beachvolleyballplatz, Tennisplätzen und Tennishalle.

WhatsApp Image 2021-11-03 at 22.26.41 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-11-03 at 22.25.39 (4).jpeg
4852295.jpg

Unser komfortables Landhotel liegt im wunderschönen Thayatal, einem der letzten noch unberührten Naturparadiese, direkt am Ufer der aufgestauten Thaya.

WhatsApp Image 2021-11-03 at 22.26.41 (1).jpeg

Das Hotel Thaya

Die Wurzeln des Hotels Thaya gehen bis 1870 zurück. 21 Jahre war das Haus eine Einkehr und eine k.u.k. Pferdwechselstation. Der damalige Besitzer Karl Macho ließ das Gebäude abreißen und baute ein Hotel mit einem Theatersaal. Danach ging das Hotel durch mehrere Hände bis 1979 Franz Strohmer das Haus kaufte. Zwei Jahre später hat er geheiratet und mit seiner Frau das Hotel auf Vordermann gebracht. Das Stammpersonal ist mindestens vierzehn, einige sogar 30 Jahre im Haus was für ein gutes Betriebsklima spricht und dem Gast zugutekommt. Nach zwei Hochwassern wurde das Hotel saniert und immer wieder erweitert. Das Hotel Thaya erhielt als erstes Hotel in Niederösterreich die Auszeichnung drei Sterne Superior. Besonders schön im Hotel ist die Lärchenstube von 1938, in der fühlt man sich gleich richtig wohl, denn sie ist so richtig heimelig.
Im Jänner 2018 kam es zu einem Brand im Speisesaal. Wieder wurde das Unglück als Chance gesehen und das Restaurant, der Speisesaal und die Rezeption von Grund auf erneuert und modernisiert. Am 1. März 2019, nach 40 Jahren, wurde das Hotel vom Vater an den Sohn übergeben. 

Ab Februar 2022 gehört das nun auf "Stadthotel Thaya" umbenannte Hotel zur Gruppe der "Waldviertel-Hotels"

Gastgarten5.jpg

An einem lauen Sommerabend ist es traumhaft auf der Terrasse in Richtung Thaya zu sitzen und dabei den Sonnenuntergang hinter der Burg Raabs zu beobachten.

 

Die Küche ist bodenständig und ehrlich. Der Küchenchef legt Wert auf die regionale und traditionelle Küche. Die Spezialitäten im Waldviertel sind Karpfen-, Wild-, Erdäpfel- und Mohngerichte.

 

Ganz typisch sind Mohnnudeln, da Graumohn in Niederösterreich angebaut wird. Karpfen steht an erster Stelle vor Blunzen (Blutwürste) und Schweinebraten. Die süße Seite deckt der Mohn mit Mohnstrudeln, Palatschinken mit Mohn, Mohnzelten und Krapfen in Mohnkruste ab.

 

Ebenso verkochen wir für Sie die Waldviertler Haselnüsse, welche nur wenige Kilometer von Raabs angebaut werden.

 

Nicht umsonst hat das Hotel Thaya das „AMA Gütesiegel“ für die regionalen Speiseangebote erhalten. Natürlich gibt es auch einen Haselnussgeist, aber obwohl er köstlich schmeckt, ist der Hauseigene Grappa der Schnaps, der am meisten getrunken wird.